Use Case

Dynamische Richtlinien

Anforderungen

  • In lokalen und virtuellen Arbeitsbereichen werden Richtlinien von verschiedenen Anbietern wie Microsoft, Citrix und VMware verwendet, um die Benutzerumgebung zu verwalten.
  • Mit diesen Richtlinien werden z. B. Einstellungen für Bildschirmschoner, Leerlaufzeiten von Sitzungen, Verfügbarkeit von lokalen Laufwerken und Druckern im virtuellen Arbeitsbereich der Benutzer gesteuert.
  • Die Einstellung dieser Policy-Einstellungen erfolgt überwiegend statisch auf Basis der Gruppenmitgliedschaften der Benutzer und entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen an eine dynamische Arbeitsweise.

 

Lösung

Mit der kontextbasierten Sicherheit von  deviceTRUST können Unternehmen die Richtlinien-Einstellungen an lokalen und virtuellen Arbeitsplätzen dynamisch an die aktuellen Anforderungen der Benutzer anpassen:

  • Am virtuellen Arbeitsplatz wird der Bildschirmschoner nur dann aktiviert, wenn das Endgerät die Anforderungen an einen sicheren Bildschirmschoner nicht erfüllt.
  • Die Sitzungsleerlaufzeit zum Trennen oder Abmelden einer Benutzersitzung kann jetzt dynamisch auf Basis des Endgeräte- und Benutzerstandorts definiert werden.
  • Lokale Ressourcen, wie z. B. Laufwerke und Drucker, können nur genutzt werden, wenn das verwendete Endgerät z. B. vom Unternehmen verwaltet und gesichert wird. Firmenfremde Endgerät können weiterhin verwendet werden, lokale Ressourcen sind jedoch nicht verfügbar.